Farbe eingetrocknet

Farbe eingetrocknet – so wird sie wieder flüssig

paint-117599_640Wer Farbe übrig hat muss diese nicht entsorgen, denn Farbe hält sich über einen sehr langen Zeitraum. Doch leider werden die Behälter oft nicht ordentlich verschlossen und das lässt die Farbe zäh werden. Was nun aber immer noch kein Grund ist, diese zu entsorgen denn sie kann in der Regel wieder flüssig gemacht werden. Und somit lässt sich beim renovieren Geld sparen, denn es muss keine neue Farbe gekauft werden. Meistens ist es so, dass zwischen Deckel und der Dose ein minimaler Spalt geöffnet ist. Und genau das ist das Problem, weshalb die Farbe eintrocknet. Die Farbe wird ganz einfach verdünnt und zwar entweder mit Wasser oder Verdünner, was davon abhängig ist, ob die Farbe wasserlöslich ist oder eben nicht.

Wasserlösliche Farbe flüssig machen

Handelt es sich im eine wasserlösliche Farbe, so kann diese ganz einfach mit Wasser verdünnt werden. Es wird also nur Wasser und ein Holzstab benötigt. Die eingetrocknete Farbe muss nun also verdünnt werden. Dazu wird ganz normales Leitungswasser in die Farbe gegeben, aber immer nur in kleinen Mengen. Die Farbe muss immer gut durch gerührt werden. Es muss erreicht werden, dass sich die Farbe gut mit dem Wasser vermengt.  Weiterlesen

Ohne Fliegen leben

Fliegengitter erhöhen den Wohnkomfort

Es stimmt leider, dass diese Überschrift ein wenig provozierend anmutet. Natürlich kann sie nicht vollständig vermeiden. Dafür sind die kleinen Plagegeister zu clever und finden auch das kleinste Eintrittstor zur inneren Welt eines Hauses. Aber man kann einiges tun, dass man ihnen tatsächlich nur im Freien begegnen muss. So sollten Fliegengitter Fenster und Fliegengittertüren zur „normalen“ Ausstattung einer Wohnung oder eines Hauses gehören. Ist das Haus unterkellert, so gehört auch ein Fliegengitter auf die Kellerfensterabdeckung. Sicher ist sicher!

Ruhiger Schlaf

ant-1127650_640Das Zimmer, das als erstes mit einem Fliegengitter ausgestattet werden sollte, ist selbstverständlich das Schlafzimmer. Nicht wenige Menschen wachen jede Nacht vom Gesirre einer Mücke oder dem Gebrumm einer dicken Fliege auf. Und nicht jeder Mensch mag unter einem Mosquito Netz schlafen. Kinder mögen dies als Abenteuer einstufen. Anderen ist diese Schutzmaßnahme lästig. Wer sich näher mit dem Thema Fliegengitter beschäftigen will, im Internet gibt es viele Informationen zum Thema Fliegengitter, Fliegengitter Fenster und Fliegengitter Türen. Es gibt auch spezielle Insektenschutztüren, die vor Balkontüren und Terrassentüren montiert, einen wirkungsvollen Insektenschutz bieten. Wie bereits erwähnt, sollte man das auf jeden Fall beim Schlafzimmer und den Kinderzimmern machen.  Weiterlesen

Feuchtigkeit im Mauerwerk

So wird die Feuchtigkeit im Mauerwerk gemessen

hook-1148766_640Wird bereits bemerkt, dass sich in den Wänden Feuchtigkeit angesammelt hat, ist es oft schon zu spät und der Schaden relativ hoch. Daher ist es anzuraten, beizeiten zu messen, ob die Wände feucht sind. Und das ist dann entscheidend darüber, ob Handlungsbedarf besteht oder nicht. Besser aber ist es, denn der Schaden ist unaufhaltsam. Das Messen ist eine sichere und einfache Methode, um sich Gewissheit zu verschaffen.

Feuchtigkeit im Mauerwerk finden

Grundsätzlich gibt es zwei Varianten, welche die Messung von Feuchtigkeit sicher durchführen. Es gibt spezielle Geräte, die messen können, ob die Wand feucht ist. Aber es gibt auch noch eine andere Methode, bei dieser werden Löcher in die Wand gebohrt. Diese Prüfung ist sehr genau, aber es darf nicht vergessen werden, dass eben Löcher in die Wand gebohrt werden. Doch diese Prüfung ist nicht so einfach, wie dies vielleicht klingt.  Weiterlesen

Was tun mit der Pooltechnik?

Einen eigenen Pool im Garten zu haben, ist für alle, die im Sommer eine nasse Abkühlung zu schätzen wissen, wohl das größte Glück. Doch neben dem Becken an sich gehört auch Technik zum pool-958429_640Pool, die natürlich angemessen untergebracht werden will. Hierfür bieten sich verschiedene Möglichkeiten an.

Vorüberlegungen vermeiden spätere Ärgernisse

Am besten ist es natürlich, dass sich schon vor dem Bau des Pools Gedanken gemacht werden, wo sich die Technik wie Filter und Pumpe später unterbringen lassen. So erspart man sich spätere Ärgernisse, wenn plötzlich die Technik offenliegt und man nicht weiß, wie man am besten vorgehen soll. Wählen kann man aus verschiedenen Alternativen. Zum einen kann die Technik im Haus untergebracht werden. Hierfür eignet sich beispielsweise ein Kellerraum. Ein großer Vorteil hierbei ist, dass sich die Leitungen unterhalb der Frosttiefe befinden, so dass mit einem Einfrieren in der Regel nicht gerechnet werden muss. Auch Nässe spielt hier keine Rolle und sollte einmal eine Wartung erforderlich sein oder man aus anderen Gründen an die Technik gelangen können, ist alles frei und leicht zugänglich.  Weiterlesen

Mit einer Mietkautionsbürgschaft liquide bleiben

Ein Umzug ist immer ein aufregendes Erlebnis, das nicht selten einen völlig neuen Lebensabschnitt einläutet. Doch ein Umzug kostet auch immer Geld. Umzugskartons müssen bezahlt und Helfer bank-20795_640engagiert werden. Dazu kommen oftmals noch neue Möbel, mit denen man sich das neue Zuhause verschönern will. Da ist man meist froh, wenn sich Sparpotential ergibt. Und das tut es manchmal an ganz unerwarteter Stelle. Denn von der sogenannten Mietkautionsbürgschaft haben noch nicht viele Mieter gehört, dabei bietet gerade sie die Möglichkeit, auch bei einem Umzug liquide zu bleiben und so den ein oder anderen Euro mehr für Möbel und Dekoration übrig zu haben.

Eine Kaution ist meist unerlässlich

Fast jeder Mieter muss damit rechnen, eine Kaution als Sicherheit an den Vermieter zu zahlen. Durch diese soll sichergestellt werden, dass der Vermieter nicht auf etwaigen Schäden nach dem Auszug des Mieters sitzenbleibt. Die Höhe der Kaution variiert, liegt jedoch meist bei mehreren Hundert Euro. Der Mieter erhält die Kaution nach dem Auszug zwar zurück, sollte kein Grund zur Zurückbehaltung bestehen, doch manch ein Vermieter lässt sich damit durchaus Zeit.  Weiterlesen

Was darf es sein – Laminat oder Parkett?

Es soll ein neuer Boden für das Zuhause sein? Dann muss zunächst der passende Bodenbekag gewählt werden. Wer sich gegen Fliesen oder Teppich entscheidet, dem bleiben meist vor allem nur wood-1404328_640noch Parkett und Laminat zur Auswahl. Da stellt sich bei vielen die Frage, welches Material nun für die eigenen Zwecke vorzugswürdig ist. Schließlich möchte man auf lange Sicht hin glücklich werden mit dem gewählten Bodenbelag.

Laminat ist in seiner Beliebtheit ungebrochen

Laminat gehört zu den am meisten gewählten Bodenbelägen. Es zeichnet sich, gerade auch im Vergleich zu Parkett, durch eine hohe und angenehme Pflegeleichtigkeit aus. Laminat wird gern aus Platten aus Holzspan oder Holzfaser gefertigt. Dies bringt ihm auch preislich einen Vorteil gegenüber dem klassischen Parkett ein. Und gerade wer bei der Renovierung oder dem Hausbau mit Budget planen muss, für den dürfte der Kostenfaktor nicht ganz unerheblich sein. Zumal sich Parkett und Laminat optisch mittlerweile so weit angenähert haben, dass hier nur Kenner auf den ersten Blick einen Unterschied bemerken dürften.
 Weiterlesen

Beim Hausbau bereits Energiesparmaßnahmen berücksichtigen

Beim modernen Hausbau spielen Energiesparmaßnahmen von Anfang an eine wichtige Rolle. Bauherren denken verstärkt an die Umwelt, wenn sie ihren Traum vom Eigenheim Realität werden energy-efficiency-154006_640lassen. Doch nicht nur ökologisch gesehen lohnt es sich, Energie zu sparen, sondern auch finanziell. Denn eine hohe Energieeffizienz bedeutet auch ein großes Einsparpotential.

Möglichst vorausschauend bauen

Beim Bau eines Hauses sollte man nicht darauf achten, was jetzt am günstigsten ist, sondern darauf, womit man langfristig am günstigsten leben kann. Das heißt, die regelmäßigen Kosten möglichst niedrig zu halten, sollte oberste Priorität haben. Und dazu gehören mittlerweile vor allem auch die Energiekosten. Nicht abschrecken lassen sollte man sich als Bauherr davon lassen, dass die Maßnahmen, die zum dauerhaften Energiesparen ergriffen werden, die Kosten erst einmal in die Höhe treiben könnten. Doch die Ausgaben werden sich langfristig amortisieren. Und wer ein Leben lang in seinem Haus wohnen bleiben will oder dies vielleicht sogar an die nächste Generation vererben möchte, der wird froh sein, geldsparende Maßnahmen ergriffen zu haben, statt einfach nur günstig zu bauen für den Moment.  Weiterlesen

Traumhaus gesucht? – Mieten als Alternative zum Kauf

dream-house-149899_640Wer sich dafür entschieden hat, sich seinen Wunsch nach einem Traumhaus zu erfüllen, muss dieses nicht unbedingt kaufen. Ein Haus zu mieten kann durchaus eine attraktive Alternative zum Kauf sein. Doch auch hier sollten natürlich einige Punkte zuvor berücksichtigt werden.

Viele Faktoren bestimmen den Mietzins

Man sollte genau wissen, was man von seinem Haus erwartet. Denn alle Sonderwünsche, schlagen sich im monatlichen Mietzins nieder. Dabei spielen Größe und Lage des Hauses ebenso eine Rolle, wie die vorhandene Ausstattung. Ein Pool macht natürlich jedes Haus zu etwas besonderem, doch dies kostet extra. Auch unterscheidet sich der Mietzins für ein Haus in der Stadt deutlich von dem einer Immobilie auf dem Dorf oder in einem Vorort. Hier sollte man gegebenenfalls die Einsparungen bei der Miete gegen die täglichen Fahrtzeiten abwägen, die man in Auto, Zug oder Bus verbringt, um zur Arbeitsstelle zu kommen. Nicht jeder möchte täglich mehrere Stunden in der Rush Hour verbringen und ist daher eher bereit, einen höheren Mietzins zu zahlen, um schneller auf der Arbeit zu sein.  Weiterlesen